Unterirdischer Wasserfund bei den Franziskanern

Autorenbild
Provinzial Pater Oliver vor der Infirmerie. Die gelben Planken markieren den Verlauf der beiden Almkanalarme: Rechts das „Franziskanergerinne“, das in den „St.-Peter-Arm“ (links) mündet.  SN/neumayr/leo
Provinzial Pater Oliver vor der Infirmerie. Die gelben Planken markieren den Verlauf der beiden Almkanalarme: Rechts das „Franziskanergerinne“, das in den „St.-Peter-Arm“ (links) mündet.

Ein seit etwa 1000 Jahren klösterlich bewohntes, in mehreren Etappen aus- und umgebautes Gebäudes zu renovieren bringt sowieso viele Überraschungen. Doch eine Entdeckung der Franziskaner, die seit April eine auf drei Jahre angelegte Renovierung ihres Klosters unternehmen, ist außergewöhnlich: In Konglomerat wohl gebettet, teils mit rotem Marmor - offenbar aus dem Mittelalter - abgedeckt, rinnt seit Jahrhunderten, aber seit Menschengedenken verborgen der Almkanal. Hier heißt er "Franziskanergerinne" und ist ein Zweig des "St.-Peter-Arms", der Richtung Reinhardt-Platz fließt, um sich dort ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 11:51 auf https://www.sn.at/kolumne/kulturklauberin/unterirdischer-wasserfund-bei-den-franziskanern-92046079