Auch 2022 ist unsere Geduld gefordert - und unsere Zuversicht

Auch wenn es schwerfällt: Obwohl die Pandemie schon so lange dauert, darf man den Optimismus gerade jetzt nicht verlieren.

Autorenbild

Neues Jahr - neues Glück! Angesichts der aktuellen Coronalage tun sich viele schwer, das Jahr 2022 mit Zuversicht willkommen zu heißen. Die Gesundheitskrise ist auch nach fast zwei Jahren des Kampfes gegen das Coronavirus nicht vorbei, auch die Wirtschaft hat die Pandemie immer noch fest im Griff. Aber es gibt Hoffnungsstrahlen. Jene Teile der Wirtschaft, die von den Lockdowns nicht unmittelbar betroffen waren, allen voran die Industrie und das produzierende Gewerbe, sind zwar nicht unbeschadet, aber vergleichsweise gut durch die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.05.2022 um 06:11 auf https://www.sn.at/kolumne/marktplatz/auch-2022-ist-unsere-geduld-gefordert-und-unsere-zuversicht-115120237