Links und rechts führen am Markt in die Sackgasse

Autorenbild

Der britische Premierminister Boris Johnson ist für flotte Sprüche bekannt. Beim Parteitag der Konservativen dürfte er den Bogen aber überspannt haben. Zumindest sahen das viele Wirtschaftstreibende so. Dass Johnson ihnen den Schwarzen Peter dafür zuschob, dass es in Großbritanniens Wirtschaft nicht gut läuft, kam nicht gut an. Das alte Wirtschaftsmodell habe ausgedient, sagte Johnson, er werde alles tun, um eine Volkswirtschaft mit hohen Löhnen, hohen Qualifikationen und hoher Produktivität zu schaffen. "Ich kann es nicht erwarten, zu gehen - ich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 06:36 auf https://www.sn.at/kolumne/marktplatz/links-und-rechts-fuehren-am-markt-in-die-sackgasse-110602594