Die Natur erwacht . . .

. . . und mit ihr die Gartlerinnen und Gartler. Eine der ersten Arbeiten ist das Schneiden - doch nicht immer ist der Griff zu Schere jetzt richtig.

Autorenbild
Rosen werden jetzt geschnitten – immer auf ein Außenauge.  SN/plo
Rosen werden jetzt geschnitten – immer auf ein Außenauge.

Eines gilt aber generell: Je stärker geschnitten wird, desto stärker ist danach der neue Austrieb.


Da wird geschnitten
Rosen
In den nächsten Tagen beginnt der Rosenschnitt. So bald keine starken Fröste mehr angesagt sind, werden Edelrosen (Beetrosen) und Bodendeckerrosen stark, Kletterrosen und Strauchrosen nur ausgeschnitten.


Obstbäume
Nach wie vor können alle Obstbäume (Zurückhaltung bei Steinobst) geschnitten werden. Am besten Fachleute beiziehen. Ansonsten gilt: nie mehr als 1/3 ausschneiden und einzelne Triebe nie um mehr als 1/3 einkürzen.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2022 um 08:50 auf https://www.sn.at/kolumne/mein-garten/die-natur-erwacht-118135414