Die Topstars straucheln der Reihe nach

Autorenbild
Carlos Alcaraz verlor in Montreal trotz Matchbällen. SN/AP
Carlos Alcaraz verlor in Montreal trotz Matchbällen.

Rund zwei Wochen vor Beginn der US Open scheint der Kreis der Favoriten so groß zu sein wie wohl Jahre nicht mehr. Das lassen zumindest die Ergebnisse beim ATP-Masters-1000-Turnier in Montréal vermuten. Denn die einen Topstars waren dort erst gar nicht am Start und die anderen sind schon ausgeschieden. Keiner der drei Topgesetzten erreichte das Achtelfinale. Zunächst scheiterte Spaniens Jungstar Carlos Alcaraz trotz Matchbällen am US-Amerikaner Tommy Paul 7:6(4), 6:7(7), 3:6, dann warf Nick Kyrgios im Zweitrundenschlager die Nummer eins ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2022 um 07:21 auf https://www.sn.at/kolumne/netzroller/die-topstars-straucheln-der-reihe-nach-125516986