Dominic Thiem ist kein Tüftler wie Marcel Hirscher

Wer bei Österreichs Tennisstar die Saiten aufzieht. Und warum er auch in Materialfragen pflegeleicht ist.

Autorenbild
Dominic Thiems Arbeitsgerät geht durch die Maschine und Hände von Gerald Laposa.  SN/gepa/matthias hauer
Dominic Thiems Arbeitsgerät geht durch die Maschine und Hände von Gerald Laposa.

Er gehört nicht zum engen Team von Dominic Thiem, ist aber mitverantwortlich für dessen Erfolg. Gerald Laposa ist einer von 20 Bespannern, die bei den French Open in Akkordarbeit 5000 Schläger besaiten. Jene von Österreichs Tennisstar gehen durch seine Hände und Maschine. "Dominic bringt jeden Tag ein, zwei Schläger. Er ist unkompliziert", erklärt der Steirer von Thiems Ausrüster Babolat. Kei Nishikori hingegen lässt täglich acht Schläger neu besaiten, obwohl die meisten ungespielt sind. "Das ist reine Kopfsache, nur fürs Gewissen." ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 03:07 auf https://www.sn.at/kolumne/netzroller/dominic-thiem-ist-kein-tueftler-wie-marcel-hirscher-70954393