Die Köche sind die letzten friedlichen Nomaden der Welt

Wie es unserer Regierung gelang, den Weltfrieden zu retten und ganz nebenbei den Brexit auszutricksen.

Autorenbild

"Ein guter Koch ist ein Globetrotter, der weiß, wo seine Wurzeln sind." Dieser Satz stammt von Rudi Obauer. Nach jahrzehntelanger Wanderschaft weiß er, wovon er spricht. Zunächst zog es ihn nach Vorarlberg, dann weiter nach Frankreich und Belgien. Nirgendwo wurden ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.08.2019 um 10:33 auf https://www.sn.at/kolumne/teufelskueche/die-koeche-sind-die-letzten-friedlichen-nomaden-der-welt-61835200