Wie die Steiermark gerade noch einem Krieg entkommen ist

Wonach hat Wladimir Putin wirklich in Gamlitz gesucht? Und welche Rolle spielten dabei die Donkosaken? Wir lüften die Pelzmützen.

Autorenbild

Heute wollen wir das Kapitel Wladimir Putin in der Südoststeiermark schließen. Es wurde ja viel darüber spekuliert, warum ein russischer Herrscher mit einem Trupp Donkosaken anreist, nur um ein Tänzchen mit unserer Außenministerin zu wagen. Ihre Erklärung, sie hätten ihre ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 16.12.2019 um 02:39 auf https://www.sn.at/kolumne/teufelskueche/wie-die-steiermark-gerade-noch-einem-krieg-entkommen-ist-39018199