Österreich

Mehr Mut zur Langsamkeit

Der Verein zur Verzögerung der Zeit lädt die Menschen zum Innehalten und zur Reflexion ein. Beim Weihnachtsfest etwa gelte es den Perfektionszwang durch Gelassenheit zu ersetzen.

Mehr Mut zur Langsamkeit: Ein Gebot unserer Tage. SN/fotolia
Mehr Mut zur Langsamkeit: Ein Gebot unserer Tage.

In der Weihnachtszeit haben die Vereinsmitglieder schon mehrfach Zettel verteilt. An Geschenkesuchende in übervollen Fußgängerzonen. Darauf standen Botschaften wie "Bitte beeilen Sie sich!". Mit Aktionen wie diesen will der Verein zur Verzögerung der Zeit aufrütteln, zum Nachdenken über sich und das eigene Zeitmanagement anregen. "Seit einem Vierteljahrhundert wird unser Leben immer mehr beschleunigt, obwohl wir durch die technischen Errungenschaften eigentlich mehr Zeit haben könnten", sagt Martin Liebmann, der Obmann des Vereins zur Verzögerung der Zeit, der sich als "Lobby für die Langsamkeit" versteht.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 22.04.2018 um 01:04 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/mehr-mut-zur-langsamkeit-21414718