Österreich

Vorsicht statt Angst vor zweiter Welle

Die Gesundheitsbehörden sehen die Gefahr einer zweiten Welle von Corona- Infektionen derzeit als gering an. Doch Vorsicht bleibt nötig.

Manche verwenden die Maske auch im Alltag noch.  SN/APA/ERWIN SCHERIAU
Manche verwenden die Maske auch im Alltag noch.

In den vergangenen Tagen stieg die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Österreich wieder etwas an. Derzeit sind in Österreich 583 Personen an Covid-19 erkrankt, davon rund 250 in Wien. Dennoch lautet der Tenor bei den Gesundheitsbehörden, man könne noch nicht von einer zweiten Welle sprechen. Die sogenannte Reproduktionszahl, also wie viele Ansteckungen ein Infizierter bewirkt, stieg zuletzt wieder über 1, was auf eine Ausbreitung hinweist.

Im Gegensatz zu Deutschland, wo als Parameter einzig die Anzahl der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 12:23 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/vorsicht-statt-angst-vor-zweiter-welle-89569483