Wissen

"Wir sollten vor dem Nichtstun Angst haben"

Kardiologe Josef Niebauer gibt Tipps, wie man sich vor Herzerkrankungen schützt. Oder gut mit ihnen leben kann.

 SN/stock.adobe.com/cherries

Es ist eine Folge der Pandemie, die einen großen Teil der Bevölkerung trifft - und dennoch vielen nicht auffällt: Der Trend zu Homeoffice kann unserer Gesundheit auch schaden. "Viele bewegen sich eh schon wenig. Nun fällt noch der Weg in die Arbeit weg. Und der zum Drucker - oder zum Kollegen eine Etage höher", beschreibt Josef Niebauer. Für den Kardiologen und Sportmediziner ist diese Facette der Coronakrise eine von vielen, die langfristig das wichtigste Organ unseres Körpers in Mitleidenschaft ziehen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.09.2021 um 05:04 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/wir-sollten-vor-dem-nichtstun-angst-haben-109294831