6. November

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oktober · November · Dezember

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30


Der 6. November ist der 310. (in Schaltjahren 311.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 55 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

17. Jahrhundert
1617: findet unter Fürsterzbischof Markus Sittikus von Hohenems die Eröffnung des Gymnasiums in der Stadt Salzburg statt, aus der das Akademische Gymnasium Salzburg und die Universität Salzburg hervorgehen
18. Jahrhundert
1713: Franz Schmier wird zum Rektor der Benediktineruniversität Salzburg gewählt
19. Jahrhundert
1892: Gründung der AGV! Rugia zu Salzburg, älteste, noch bestehende Verbindung Salzburgs
1893: wird Dr. Rudolf Spängler Ehrenbürger der Stadt Salzburg
20. Jahrhundert
1921: wird die Landwirtschaftliche Fortbildungsschule Bramberg am Wildkogel eröffnet
1946: findet zum Gedenken an Ferdinand Hanusch eine von Gewerkschaft und Arbeiterkammer veranstaltete Konzertakademie statt
1947: der TSV Neumarkt wird gegründet
1949:
... werden die beiden neuen Glocken der Plainfelder Kirche vom Erzabt von St. Peter, Dr. Jakob Reimer OSB, geweiht und gleichzeitig auch das 150-jährige Bestehen der Plainfelder Kirche gefeiert
... findet ein Benefizspiel der Salzburger Landesauswahl gegen Austria Wien statt; das Spiel fand zugunsten des SAK 1914 statt, dessen Holztribüne abgebrannt war; die Landesauswahl unterliegt 0:4;
1951: wird der Salzburger Museumsverein gegründet; bei der Gründungsversammlung im Gasthof Zum schwarzen Rössl werden Eligius Scheibl zum Obmann, der Kaufmann Josef Bösmüller und der Archäologe Martin Hell zu Stellvertretern gewählt
1952: wird dem Cafetier Hermann Winkler ein Sprengstoffpaket ohne Zünder mit einem Erpresserschreiben zugestellt, wenige Tage später ein zweiter Erpresserbrief der „Todes-A.G.“; Ende Dezember kann der Täter gefasst werden;
1981: wird Gerhard Neureiter, stellvertretender Chefredakteur der Salzburger Nachrichten, mit dem Berufstitel Professor ausgezeichnet
1986: werden die Prangerstutzenschützen Leopoldskron-Moos gegründet
21. Jahrhundert
2004: bestreitet Gerhard Perlak senior sein letztes Spiel als Aktiver mit dem SV Kuchl
2007: erzielt die Vermittlungskommission mit den Rechtsvertretern der Opfer bzw. deren Hinterbliebenen der Brandkatastrophe der Gletscherbahn Kaprun eine weitgehende, noch vorläufige Übereinstimmung über Schmerzensgeldansprüche
2011:
... wird Johann Foidl-Bernsteiner mit 103 Jahren als noch ältester, aktiver Senner von Landesrat Sepp Eisl geehrt
... werden die Bahnsteige 1-3 am umgebauten Salzburger Hauptbahnhof ihrer Bestimmung übergeben
2012: wird Felix Baumgartner am Landesgericht Salzburg in zweiter Instanz wegen Körperverletzung zu 1.500 Euro Geldstrafe verurteilt
2013: fällt der Startschuss für die Verlängerung der Salzburger Lokalbahn ins oberösterreichische Ostermiething
2014: feiert Konrad Laimer beim 5:1 Sieg in Zagreb gegen Dinamo sein internationales Debüt für den FC Red Bull Salzburg
2015: entscheidet der Oberste Gerichtshof (OGH) im Namensstreit zwischen FPÖ und Karl Schnell ("Die Freiheitlichen in Salzburg (FPS) Liste Dr. Karl Schnell") zugunsten der FPÖ
2018: in einem Ehrungsfestakt in der Alten Residenz verleiht Landeshauptmann Wilfried Haslauer das Tourismus-Verdienstzeichen des Landes Salzburg an 19 Personen, unter ihnen Kustos Max Gurtner, Prof. Bernhard Iglhauser und Hofrat Franz Heffeter

Geboren

19. Jahrhundert
1817: Franz Stefan Krackowizer in Spital an der Phyrn (.), Maler und Grafiker
1824: Karl Sigrist in Mittersill, Priester
1898: Ernst Baron Preuschen in Wels (.), Montaningenieur und Archäologe
20. Jahrhundert
1903: Adolf Tschikof, Arzt
1912: Franz Schirlbauer, Direktor des 3. Bundesgymnasiums (Musischen Gymnasiums) Salzburg
1922: Maximilian Gramiller, Salzburger Unternehmer
1955: Franz Tiefenbacher, Bürgermeister von Elsbethen
1971: Romy Seidl, Journalistin im ORF Landesstudio Salzburg
1980: Simon Cziommer in Nordhorn, Deutschland, Fußballspieler in Diensten von Red Bull Salzburg

Gestorben

16. Jahrhundert
1517: Wiguleus Fröschl in Passau, Bayern; römisch-katholischer Pfarrer der Pfarre Piesendorf und Bischof vom Bistum Passau
20. Jahrhundert
1920: Ludwig Waibl, Direktor der Volksschule Elsbethen
1944: Adolf Aron Weiss in Salzburg, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus

Fest- und Gedenktage

Leonhardstag

Sinnsprüche und Bauernregeln

Sinnspruch
Wer lange im Bett bleibt, verschläft den Verstand.
Bauernregel
Novemberwasser auf den Wiesen, lässt das Gras im Lenze sprießen.

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 6. November vor ...

... 502 Jahren 
stirbt Wiguleus Fröschl in Passau, Bischof vom Bistum Passau
... 402 Jahren 
findet unter Fürsterzbischof Markus Sittikus von Hohenems die Eröffnung des Gymnasiums in der Stadt Salzburg statt, aus der das Akademische Gymnasium Salzburg und die Universität Salzburg hervorgehen
... 306 Jahren 
wird Franz Schmier zum Rektor der Benediktineruniversität Salzburg gewählt
... 127 Jahren 
wird die älteste, noch bestehende Verbindung Salzburgs, die AGV! Rugia zu Salzburg, gegründet
... 68 Jahren 
wird der Salzburger Museumsverein gegründet
... 38 Jahren 
wird Gerhard Neureiter, stellvertretender Chefredakteur der Salzburger Nachrichten, mit dem Berufstitel Professor ausgezeichnet
... 6 Jahren 
fällt der Startschuss für die Verlängerung der Salzburger Lokalbahn ins oberösterreichische Ostermiething
... 1 Jahren 
verleiht Landeshauptmann Wilfried Haslauer das Tourismus-Verdienstzeichen des Landes Salzburg an 19 Personen, unter ihnen Kustos Max Gurtner, Prof. Bernhard Iglhauser und Hofrat Franz Heffeter

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 6. November verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks