Franz Xaver Gregor Spängler

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Franz Xaver Gregor Spängler (* 17. November 1793 in der Stadt Salzburg[1]; † 1. März 1852 ebenda[2]) war ein Salzburger Spediteur aus der Familie Spängler.

Leben

Er entstammte der Ehe seines Vaters Franz Josef Christian Spängler mit Maria Theresia Metzger, Tochter des Salzburger Bürgermeisters Johann Peter Metzger[3].

Spängler heiratete am 14. November 1826 in der Klosterkirche St. Maria Loreto Antonia Lürzer von Zechenthal (* 16. April 1803 in Hallein; † 15. März 1882 in der Stadt Salzburg)[4]. Sie hatten zwei Söhne:

Franz Xaver Gregor (* 1839; † 1912) und
Otto (* 1841; † 1919).

1839 wurde er „Handlungs-Spediteur“ in Salzburg. Sie wohnten im Haus „Nr. 48“, heute Mozartplatz 4, in dem schönen "Duregger-Haus" (Antretterhaus).

Franz Xaver und Antonia Spängler sind im Friedhof von St. Peter in Salzburg begraben. Die Grabsteine wurden 1882 in die Katakombenwand neben der bestehenden Familiengruft eingelassen.

Quellen

  1. Geburts- und Taufschein in mehrfachen Abschriften, Auszug aus dem Geburtsregister der Dompfarre; Pate ist Bürgermeister Johann Peter Metzger (* 1723; † 1795), der Großvater, zwei Jahre vor seinem Tod. Taufnamen sind "Franziskus Xav. Gregor Maria"; bei dem Tod der Mutter 1882 nennt der Sohn ihn "Xaver, unser guter Vater".
  2. Sterbebuch der Pfarre Salzburg-St. Blasius, Band II, S. 158.
  3. Siehe die Artikel Spängler und Johann Josef Spängler.
  4. Trauungsbuch der Dompfarre Salzburg, Band IX, S. 34.