Hauptmenü öffnen

Unfallkrankenhaus Salzburg

(Weitergeleitet von Unfallkrankenhaus)
Das Unfallkrankenhaus vom Kapuzinerberg aus gesehen-
Links das Unfallkrankenhaus und rechts davon die Esso Tankstelle "Festspielstadt Salzburg" um 1960.

Das Unfallkrankenhaus Salzburg ist eine Krankenanstalt der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) in der Stadt Salzburg am Äußeren Stein. Die AUVA ist die soziale Unfallversicherung für Erwerbstätige, Schüler und Studenten, zahlreiche freiwillige Hilfsorganisationen und Lebensretter.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Das Unfallkrankenhaus befindet sich am Äußeren Stein zwischen dem Kapuzinerberg, dem Bürglstein und dem Dr.-Franz-Rehrl-Platz in unmittelbarer Nähe der Nonntaler Brücke.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist es gut erreichbar, direkt vor dem Krankenhaus halten die Obuslinien  6 ,  7  und  10  an der Haltestelle Dr.-Franz-Rehrl-Platz. Hundert Meter weiter stadteinwärts halten auch die Obuslinien  3 ,  7  und  8 , sowie die Busse der Linien 25 und 28 an der Haltestelle Äußerer Stein.

Geschichte

Das Unfallkrankenhaus Salzburg wurde am 23. November 1953 eröffnet. Als erster ärztlicher Leiter fungierte Dr. Leopold Eigenthaler. 1974 wurde Dr. Heinz Möseneder neuer ärztlicher Leiter, erster Vorstand des Instituts für Anästhesie und Intensivmedizin wurde Dr. Norbert Schuster.

1977 wurde in der Stadt Salzburg die Replantationschirurgie als neue Behandlungsmethode eingeführt, die Einrichtung einer Ergotherapie als Ort der Nachbehandlung folgte ein Jahr später. 1979 wurde der Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach des Unfallkrankenhauses errichtet.

1990 wurde Prof. Dr. Harald Hertz neuer ärztlicher Leiter, 1997 Dr. Alois Karlbauer

Zwischen 1998 und 2003 wurde das Salzburger Unfallkrankenhaus bei laufendem Betrieb um 31 Millionen Euro "runderneuert". Rechtzeitig zur 50-Jahr-Feier wurden die Umbauarbeiten am 14. März 2003 offiziell abgeschlossen.

Am 1. Mai 2006 forderte der Absturz des ÖAMTC-Rettungshubschraubers C 6, pilotiert von Martin Nussdorfer, beim Landeanflug auf das Unfallkrankenhaus zwei Schwer- und drei Leichtverletzte: Fünf Meter über der Landeplattform war der Hubschrauber aus technischen Gründen plötzlich rechts weggekippt und 25 Meter in den Krankenhaushof gefallen. Wie durch ein Wunder überlebten alle Insassen und auch am Boden wurde niemand verletzt.

Seit 2013 ist Primarius Dr. Josef Obrist der ärztliche Leiter.

Leitung

  • Ärztliche Leitung: Prim. Dr. Josef Obrist
  • Pflegedienstleitung: Mag. Helmut Walchshofer MBA
  • Verwaltungsleitung: Dr. Herbert Koutny

Ehemalige Leiter

  • Dr. Leopold Eigenthaler von 1953 bis 1974
  • Hon.-Prof. Primarius Dr. Heinz Möseneder von 1974 bis 1990
  • Prof. Dr. Harald Hertz von 1990 bis 2013
  • Primarius Dr. Josef Obrist seit 2013

Behandlung

Allgemeine Unfallambulanz. täglich 24 Stunden

Ambulante Nachbehandlung. Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 07:00 bis 12:00 Uhr, Mittwoch 07:00 bis 18:00 Uhr

Besuchszeiten

  • Täglich von 10 bis 19 Uhr

Daten

Datenstand Juli 2015:

Betten: 138
Personal[1]: 380
Auslastung 2014: 92 Prozent

Adresse

Dr.-Franz-Rehrl-Platz 5
5010 Salzburg
Telefon: (06 62) 65 80-0

Bilder

  Unfallkrankenhaus Salzburg – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

  1. Vollzeitäquivalent, Angaben gerundet