Wirtschaft

Corona-Abstrich nach dem Urlaub: Darf die Firma testen?

Mit der wiedergewonnenen Reisefreiheit in Europa steigt das Risiko, dass sich das Coronavirus mit den Urlaubsheimkehrern in Unternehmen ausbreitet. Viele Mitarbeiter werden mittlerweile auf das Virus getestet. Dabei ist einiges zu beachten.

Rachenabstrich nach dem Urlaub oder vor der Rückkehr aus dem Homeoffice?  SN/stockadobe
Rachenabstrich nach dem Urlaub oder vor der Rückkehr aus dem Homeoffice?

Bei der Wohnbaugesellschaft Salzburg Wohnbau geht man auf Nummer sicher. Mitarbeiter, die ihren Urlaub im Ausland verbringen, müssen sich vor ihrer Rückkehr ins Büro auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 testen lassen. Die Kosten für den Test übernimmt das Unternehmen. Bis ein Testergebnis da ist, müssen die Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten. Geschäftsführer Christian Struber ist der Meinung, dass man eine zweite Coronawelle in Österreich verhindern könnte, wenn mehr Firmen ähnliche Maßnahmen träfen. "Wenn das alle machen, sind jegliche Möglichkeiten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 01:00 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/corona-abstrich-nach-dem-urlaub-darf-die-firma-testen-88968955