Wirtschaft

Hygiene Austria: Masken brachten im Vorjahr 5,7 Millionen Euro Gewinn

Bei knapp 19 Millionen Euro Umsatz ein prächtiges Ergebnis. Lenzing gibt sich unwissend. Spar verschiebt ein Wäsche-Projekt mit Palmers.

Hygiene Austria wird für Lenzing zum Imageproblem SN/APA/HANS KLAUS TECHT
Hygiene Austria wird für Lenzing zum Imageproblem

Der Maskenhersteller Hygiene Austria - gegen den wegen Betrugs und Schwarzarbeit ermittelt wird - hat im Vorjahr prächtig verdient. Bei einem Umsatz von 18,96 Mill. Euro, erzielte man ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 7,6 Mill. Euro und ein Gesamtergebnis von 5,7 Mill. Euro. Das geht aus Daten hervor, die Donnerstag in der Bilanz des Faserherstellers Lenzing veröffentlicht wurden. Lenzing (50,1%) ist mit Palmers (49,9%) Eigentümer der Hygiene Austria. Eine Gewinnausschüttung an Lenzing habe es nicht gegeben, betonte man bei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 05:16 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/hygiene-austria-masken-brachten-im-vorjahr-5-7-millionen-euro-gewinn-100925224