Eine oberösterreichische Energieinsel in Salzburg

Nicht die Salzburg AG hat im Großarltal die Stromhoheit, sondern die oberösterreichische Energie AG.

Autorenbild

ENERGIE AG steht auf dem Schild beim Wasserschloss Edt des Kraftwerks Großarl. Der oberösterreichische Stromversorger betreibt die wesentlichen Kraftwerke im Salzburger Großarltal. Für die in dem Tauerntal aufgewachsene Schreiberin dieser Zeilen stand die OKA (Oberösterreichische Kraftwerke AG) in der Kindheit ganz selbstverständlich für Stromerzeugung, nicht die damalige SAFE (Salzburger AG für Energiewirtschaft, heute Salzburg AG) - kurios mutete es erst später an.

Eine Pionierleistung von Stern und Hafferl stand am Anfang

Eine Pionierleistung der Techniker Stern ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.01.2023 um 12:12 auf https://www.sn.at/kolumne/geschaefte-und-geschichte/wo-die-energie-ag-in-salzburg-das-sagen-hat-129589657