Betrugsmasche Microsoft-Anruf: Wie man reagieren sollte

Und wie man überhaupt sicher sein kann, dass es ein Betrugsversuch ist.

Autorenbild
Die Betrüger haben immer mehr Opfer am Haken. SN/fotolia
Die Betrüger haben immer mehr Opfer am Haken.

Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern sind ein Massenphänomen. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie man mit diesen umgehen sollte. Sowohl die Polizei als auch Microsoft (das echte Unternehmen) raten, die Telefonate umgehend zu beenden. Panik ist dabei jedoch fehl am Platz: Solange man weder sensible Daten verraten noch Software installiert hat, kann nichts passieren.

Betrügerische Anrufe auszumachen, ist indessen simpel: Wie Microsoft selbst bestätigt, kontaktiert das Unternehmen seine Kunden niemals ungefragt. Und selbst auf vorher gestellte Kundenfragen erfolgen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 06:54 auf https://www.sn.at/kolumne/klick-fit/klickfit-betrugsmasche-microsoft-anruf-wie-man-reagieren-sollte-62728546