International

Notre-Dame - wie ein Land nach der Brandkatastrophe zusammenrückt

Über Stunden schlugen Flammen am Montagabend lichterloh aus dem Dachstuhl des Wahrzeichens von Paris. "Das Herz in Asche", titelte die katholische Tageszeitung "La Croix". Wie Bewohner eines Landes zusammenrücken, wenn ein Wahrzeichen bröckelt.

Notre-Dame ist eine der bedeutendsten Kathedralen in ganz Europa. "Unsere liebe Frau von Paris" heißt sie übersetzt. Von ihr aus werden alle Entfernungsangaben in Frankreich gemessen, Victor Hugo ließ hier seinen Glöckner unsterblich in die schöne Zigeunerin Esmeralda verlieben, im Jahr 1804 krönte sich Napoleon in der Kathedrale selbst zum Französischen Kaiser. Mit ihrer Silhouette prägte Notre-Dame bis Montagabend das Pariser Stadtzentrum. Als das Wahrzeichen in Flammen aufging, geriet für viele eine Welt ins Wanken.

window.twttr = ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 10:55 auf https://www.sn.at/panorama/international/notre-dame-wie-ein-land-nach-der-brandkatastrophe-zusammenrueckt-68882263