Steuerreform: Einstieg in einen echten Systemwechsel

Nicht jeder Kompromiss ist ein fauler Kompromiss. Die Regierung einigte sich auf erste Schritte zu einem ökologischen Steuersystem.

Autorenbild
 SN/imago images/CHROMORANGE

Fast hatte man den Eindruck, die beiden Herren redeten über zwei völlig unterschiedliche Dinge, als sie am Sonntag im Kanzleramt ihre Steuerreform vorstellten. Für Bundeskanzler Sebastian Kurz handelt es sich, wie er mehrfach betonte, um die "größte Entlastung der Zweiten Republik". Auch Vizekanzler Werner Kogler verwies auf die Größe des Tages, aber für ihn manifestiert sich dies nicht in den verheißenen Entlastungen, sondern im Umstand, dass der erste Schritt in Richtung Ökologisierung des Steuersystems gesetzt worden sei. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 12:55 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-steuerreform-einstieg-in-einen-echten-systemwechsel-110351389