Chronik

Kfz-Gutachter rekonstruiert tödlichen Unfall in Salzburg-Itzling

Nach dem Tod eines 17-Jährigen will die Staatsanwaltschaft sichergehen, dass die Ursache für den Unfall deutlich überhöhte Geschwindigkeit war. Der Unfallwagen wird auch auf technische Mängel untersucht.

Zahlreiche Blumen, Grablichter und Bilder erinnern am Pfeiler der Eisenbahnbrücke im Stadtteil Itzling an jenen 17-Jährigen, der hier Sonntag früh bei einem Unfall sein Leben verloren hat. Dem 18-jährigen Lenker war auf der Vogelweiderstraße bei hoher Geschwindigkeit das Heck ausgebrochen, der Wagen prallte mit der rechten Seite gegen das Betonbauwerk.

Die 16-jährige Beifahrerin wurde laut Polizei schwer verletzt und wird im Uniklinikum behandelt. "Ihr Zustand ist stabil", sagte Wolfgang Fürweger, Sprecher der Salzburger Landeskliniken, am Dienstag. Ebenfalls im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.03.2021 um 04:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kfz-gutachter-rekonstruiert-toedlichen-unfall-in-salzburg-itzling-100206262