Chronik

Raserunfall in der Stadt Salzburg: Polizei forschte vierten Insassen aus

Ein 17-Jähriger starb Sonntag früh, die Einsatzkräfte suchten zunächst erfolglos nach einem weiteren Insassen. Die Polizei hat nun einen 15-Jährigen ausfindig gemacht, der ebenfalls auf der Rückbank saß. Dem 18-jährigen Lenker droht eine ganze Reihe von Verfahren.

Die Polizei hat Spuren gesichert. Ob der Wagen technisch untersucht wird, ist noch offen. SN/chris hofer
Die Polizei hat Spuren gesichert. Ob der Wagen technisch untersucht wird, ist noch offen.

Ein 18-Jähriger ist Sonntag früh mit einem 150-PS-Fahrzeug bei hohem Tempo gegen den Pfeiler der Eisenbahnbrücke in Itzling geprallt, die über die Vogelweiderstraße führt. Ein auf der Rückbank sitzender 17-Jähriger starb an der Unfallstelle. Der Lenker und die 16-jährige Beifahrerin wurden verletzt, Letztere schwer.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen grob fahrlässiger Tötung. Neben einer Obduktion der Leiche sei eine Analyse des Bluts des Lenkers angeordnet worden, sagt Sprecher Marcus Neher. Offen sei, ob zudem das Wrack technisch untersucht werde.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.02.2021 um 09:42 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/raserunfall-in-der-stadt-salzburg-polizei-forschte-vierten-insassen-aus-100154689