Gottfried Poschinger

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Gottfried Poschinger (* 1687; † 1762) war ein Handelsherr in der Marktgemeinde Neumarkt im Flachgau.

Leben

Gottfried Poschinger bekleidete mehrere Ehrenämter in der Marktgemeinde. Von Fürst Schwarzenberg erhielt er ein Adelsdiplom. Für die Verschönerung des Marktes und für die Vikarkirche spendete er größere Geldbeträge.

Seine Tochter Theresia Poschinger war mit Franz Anton Rauchenbichler (* 1707; † 1760), Handelsmann und Hausbesitzer in Salzburg, vermählt (1732). Seine Tochter Maria Susanna Poschinger (* 1730 in Neumarkt; † 20. April 1807 in Salzburg) heiratete 1750 Johann Peter Metzger, der 1760 Stadtrat und 1775 Bürgermeister von Salzburg wurde. Er war der vorletzte amtierenden Bürgermeister der Stadt Salzburg vor dem endgültigen Übergang des Landes an das Kaisertum Österreich. Der Sohn Matthias Poschinger (* 1725; † 1784) war Kaufmann in Neumarkt und Salzburg; er heiratete Josepha Ettinger. Deren Tochter Maria Theresia Poschinger (* 1764 in Neumarkt; † 16. März 1833 in Salzburg) heiratete 1789 den Salzburger Stadtrat Joseph Franz de Paula Metzger (Joseph Metzger) (* 1763 in Salzburg; † 17. Juni 1847 in Salzburg); ein Sohn des Bürgermeisters Johann Peter Metzger.

Quellen