Medien

Roland Weißmann im SN-Interview: "Optimistisch, dass ich den ORF ab 2022 führe"

Roland Weißmann, Bewerber für den ORF-Chefposten, über ÖVP-Nähe, GIS - und spezielle Pläne fürdieLandesstudios.

Roland Weißmann arbeitet seit 1995 für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. SN/APA/ROBERT JAEGER
Roland Weißmann arbeitet seit 1995 für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

In zehn Tagen entscheidet sich, wer künftig dem größten Medienunternehmen des Landes vorstehen wird: Als chancenreichster Kandidat für den Posten des ORF-Generaldirektors gilt mittlerweile Roland Weißmann (53). Der gebürtige Linzer arbeitet seit 1995 für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, aktuell ist er Vizefinanzdirektor, Fernseh-Chefproducer und Projektleiter des ORF-Players, einer geplanten Digitalplattform. Im SN-Interview spricht er über die Wahl. Und er schlägt vor, dass der ORF gemeinsam mit Privatmedien regionale Medienportale aufzieht.

Herr Weißmann, wer wird den ORF ab 2022 führen? ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2021 um 11:53 auf https://www.sn.at/panorama/medien/roland-weissmann-im-sn-interview-optimistisch-dass-ich-den-orf-ab-2022-fuehre-107332597