Innenpolitik

Das zähe Ringen um den "Schul-Lockdown"

Während die Zahl der Intensivpatienten steigt, steigt auch die Sorge vor weiteren Schulschließungen.

Bildungsminister Heinz Faßmann hat sich seit Wochen gegen Schulschließungen ausgesprochen. SN/apa
Bildungsminister Heinz Faßmann hat sich seit Wochen gegen Schulschließungen ausgesprochen.

Angesichts der extrem angespannten Coronasituation in Österreich dürften gegen Ende der Woche neue Verschärfungen verkündet werden. Die Hinweise verdichten sich, dass es auch zu weiteren Schulschließungen kommt, nachdem die Oberstufen bereits auf Heimunterricht umgestellt sind. Einen Hinweis darauf lieferte Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) selbst. Nachdem er in den vergangenen Wochen massiv gegen Schulschließungen aufgetreten ist, hat er am Mittwoch darauf verwiesen, dass diese nicht seine Entscheidung seien, sondern "eine Sache des Gesundheitsministers in Zusammenarbeit mit der Regierungsspitze". Er könne nicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 07:44 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/das-zaehe-ringen-um-den-schul-lockdown-95499208