Salzburger Festspiele

Im Duo kommt die Einsamkeit erst zur Geltung

Bei Dichtern und Komponisten der Romantik taucht das Wort meist als melancholische Klage auf. Doch bei einem Intendanten, der im Hochbetrieb des Festspielsommers steht, wäre leicht vorstellbar, dass in dem Begriff ein Wunschdenken mitschwingt: "Einsamkeit" heißt eine CD mit Liedern Robert Schumanns, die Markus Hinterhäuser und Matthias Goerne im Vorjahr veröffentlicht haben. Zur Halbzeit der Salzburger Festspiele bescherte das Duo im Haus für Mozart knapp eineinhalb Stunden intensives Innehalten. "Komm, Trost der Welt, du stille Nacht!", sang der deutsche Bariton da am Montagabend - und Markus Hinterhäuser unterlegte die Zeilen mit sanft sehnsüchtigem Nachdruck.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.10.2018 um 12:32 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/im-duo-kommt-die-einsamkeit-erst-zur-geltung-38818891