Hauptmenü öffnen

Franz Sauer

Professor Franz Sauer (* 11. März 1894 Bielitz, polnisch Bielsko, Österreichisch-Schlesien; † 18. Oktober 1962 in Salzburg) war Salzburger Domorganist und Hochschullehrer.

Leben

Franz Sauer bekleidete ab 1914 bis zu seinem Ableben 1962 das Amt des Domorganisten. Ab 1916 war er zudem Lehrer für künstlerisches Orgelspiel, Musiktheorie und Chorgesang am Salzburger Mozarteum. 1925 wurde ihm der Berufstitel Professor verliehen. Er war vom 1. April 1939 bis zum 29. Mai 1946 Chorleiter der Salzburger Liedertafel und wirkte in 164 Produktionen im Rahmen der Salzburger Festspiele mit, allein über 200 Mal bei den Aufführungen des "Jedermann" am Domplatz.

Bei der 5. Istus-Tagung zwecks wissenschaftlicher Erforschung des Alpinen Segelflugs 1937 gab Sauer anlässlich des Abschlussabends im Hotel Österreichischer Hof vor den Teilnehmern einen Orgelvortrag.

Seine nationalsozialistische Vergangenheit sorgte um 2020 für Diskussion bezüglich der Straßenbenennung in der Stadt Salzburg.

Ehrungen und Auszeichnungen

Er war Träger der Silbernen Mozart-Medaille.

Im Salzburger Stadtteil Liefering trägt die Franz-Sauer-Straße seinen Namen.

Quellen