Das digitale "Uni-Magazin" zum Wintersemester 2020/2021

Das digitale "Uni-Magazin" zum Wintersemester 2020/2021

Wie gehe ich mit Prüfungsangst um? Wie kann ich nachhaltig leben? Wie kann mir eine erfolgreiche Jobbewerbung gelingen? Themen um die Uni-Welt, von Studenten für Studenten.

Auch im Wintersemester 2020/2021 geht das "Uni-Magazin" der "Salzburger Nachrichten" in die zehnte Runde - dieses Mal rein digital. Sämtliche Inhalte wurden von Studenten der Universität Salzburg im Zuge einer Lehrredaktion recherchiert, ausgearbeitet und verfasst.

Aufgerufen am 23.01.2021 um 09:43 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/das-digitale-uni-magazin-zum-wintersemester-2020-2021-95591785

Mehr erfahren

Die Gedanken drehen sich im Kreis, der Magen ist flau, das schlechte Gewissen meldet sich und man wünscht sich diesen einen Tag mehr Zeit: Was Prüfungsangst mit einem macht. Und wie man dagegen ankämpfen kann.

Aufgrund der Coronakrise mussten die Hochschulen im Jahr 2020 großteils auf Fernlehre umstellen. Laut Experten waren die Universitäten der Herausforderung grundlegend gewachsen, es gibt jedoch noch Verbesserungsbedarf. Doch wie kommen die Studierenden mit der veränderten Situation zurecht?

Die Uni wurde erfolgreich abgeschlossen und die Absolventen sind bereit, in die berufliche Laufbahn einzusteigen. Laut Arbeitsmarktservice steigt die Zahl arbeitsloser Akademiker jedoch. Oft ist die Einladung für ein Vorstellungsgespräch zwar da, aber der Erfolg bleibt aus. Was machen die Bewerber falsch? Profis klären auf und geben hilfreiche Tipps, wie der Start in das Berufsleben gelingen kann.

Die anfängliche Euphorie ist verblasst. Aus der Vorlesung wird abgesehen vom leeren Kaffeebecher nichts mehr mit nach draußen getragen. Allgemeine Zweifel machen sich breit. Und im Zentrum steht die große Frage: Soll ich mich durch mein Studium quälen oder doch eine Alternative suchen?

Zahnbürsten aus Bambus, Trinkflaschen aus Glas und stets einen Jutebeutel als Einkaufstasche mit dabei: Das Thema Nachhaltigkeit liegt aktuell voll im Trend. Doch kann ein nachhaltiges Leben während der Studienzeit überhaupt funktionieren?

Wenn Ängste oder Zwangsgedanken den Alltag bestimmen: Die Liste der psychischen Krankheiten war auch vor der Coronazeit schon lang. Die Zahl psychisch Erkrankter, vor allem die der jungen Menschen, nimmt drastisch zu. Dennoch leiden zahlreiche Betroffene im Stillen.

Viele Studierende können Reisen in den Semesterferien nur schwer finanzieren. Die drei Studentinnen Julia, Anja und Miriam haben allerdings verschiedene Möglichkeiten gefunden, günstig in der vorlesungsfreien Zeit zu verreisen. Julia ist es etwa gelungen, trotz eines geringen Budgets die Polarlichter in Norwegen zu sehen.

"Hat noch jemand eine Frage?". Egal ob am Ende einer Lehrveranstaltung oder eines Meetings: Das ist Programm. Ja, fast wie das Amen im Gebet. Und was folgt darauf? Genau: (meist) nichts. Auch das scheint dem Amen im Gebet gleichzukommen - obwohl manchen einiges unklar ist. Aber warum nur lassen wir zu, dass Fragen offen bleiben?