Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Christian Posch

Regierungsrat Ing. Christian Posch (* 22. Juni 1925 in Alm) ist ein ehemaliger Salzburger ÖVP-Politiker, insbesondere Landtagsabgeordneter und langjähriger Stadtrat von Hallein.

Leben

Christian Posch besuchte die Volks- und die Hauptschule in Saalfelden am Steinernen Meer und von 1941 bis 1943 die Landwirtschaftsschule in Bruck an der Großglocknerstraße. Im Jahr 1943 legte er an der Landwirtschaftsschule Winklhof in Oberalm die landwirtschaftliche Meisterprüfung ab. Von 1943 bis 1945 leistete er Kriegsdienst in der deutschen Wehrmacht. Von 1946 bis 1950 absolvierte er die Höhere Bundeslehranstalt „Francisco-Josephinum“ in Wieselburg (Niederösterreich). Im Jahr 1952 legte er in Wien die Lehrbefähigungsprüfung für den landwirtschaftlichen Lehr- und Förderungsdienst ab.

Von1950 bis 1964 war er als Wirtschaftsberater und von 1964 bis 1989 als Kammersekretär der Bezirksbauernkammer Hallein tätig.

Von 1969 bis 1980 war er Bezirksparteiobmann der ÖVP für den Tennengau, 1976 bis 1986 Bezirksobmann des ÖAAB.

Von 1954 bis 1985 gehörte er der Gemeindevertretung der Stadt Hallein an, als deren Stadtrat er von 1967 bis 1985 wirkte.

Von 1974 bis 1984 war er Abgeordneter zum Salzburger Landtag.

Von 1961 bis 1995 fungierte er als Bezirksleiter des Salzburger Bildungswerkes für den Tennengau.

Auszeichnungen

Posch erhielt im Jahr 1988 den Titel „Regierungsrat“, 1991 das Verdienstzeichen in Gold des Landes Salzburg, ferner den Ehrenring der Stadt Hallein sowie zahlreiche weitere Auszeichnungen.

Quellen