Hauptmenü öffnen

Salzburg und der Rallye-Sport

Die Geschichte Salzburg und der Rallye-Sport begann mit einer motorsportlichen Veranstaltung, die zwar noch nicht die Bezeichnung "Rallye" trug, jedoch bereits den Charakter einer solchen. Es war dies das Fernstreckenrennen Paris - Wien.

Inhaltsverzeichnis

1902

Am 29. Juni 1902 war die Stadt Salzburg Etappenziel des Fernstreckenrennens Paris - Wien. Und in Etappen (und Sonderprüfungen) verlaufen auch Rallyes.

1909

Die Prinz-Heinrich Automobil-Tourenfahrt brachte 113 Fahrzeuge nach Salzburg, die am 10. Juni 1909 Richtung Ziel, nach Berlin, starteten.

1911

Wann das aus dem Englischen stammende Wort "Rallye" aufgekommen war, lässt sich nicht mehr nachvollziehen. Jedenfalls begann die Ära dieser Sportart unter diesem Namen mit der Rallye Monte Carlo im Jahr 1911.

1910 - 1914

Die internationalen Alpenfahrten hatten bereits schon den typischen Charakter von Rallyes mit Sonderprüfungen, park fermé usw. Sie führten neben anderen Alpenstraßen auch über den Katschbergpass und den Radstädter Tauernpass.

1920er Jahre

Die A.D.A.C. Reichs- und Alpenfahrt führte am 4. und 5. September 1925 von Deutschland kommend durch das Land Salzburg und weiter nach Bad Ischl.

1949

Nach dem Zweiten Weltkrieg fand am 27. und 28. August 1949 die 1. Internationale Österreichische Alpenfahrt für Automobile und Motorräder im Land Salzburg statt. Mit dabei war ein Team des SAMTC mit Helmut Volzwinkler, Fritz Walcher und Helmut Krackowizer.

Dann folgen Veranstaltungen, die auch den Namen "Rallye" trugen.

1950er Jahre

In der Nacht vom 16. auf 17. Jänner (Dienstag auf Mittwoch) 1956 fand eine Zeitkontrolle der Rallye Monte Carlo am Walserberg statt.

Von 1957 bis 1973 fanden die Internationalen Semperit-Rallyes statt, die vom Bodensee durch das Land Salzburg zum Neusiedler See führten.[1] 1962, beispielsweise, führte diese Rallye, die vom 11. bis 13. Mai stattfand (1 609 km = 1 000 Meilen), über den Gerlospass, das Salzach- Fritztal über den Radstädter Tauernpass und den Katschberg nach Kärnten.

1960er Jahre

Im Mai 1967 rollte eine Oldtimer-Rallye in Erinnerung an das bereits im Jahr 1902 durch Salzburg gekommene Fernstreckenrennen Paris - Wien. Die Fahrzeuge wurde auf dem Residenzplatz ausgestellt.

1984 und 1985

Die Salzburg-Rallye war ein österreichischer Rallye-Staatsmeisterschaftslauf, der 1984 und 1985 ausgetragen wurde

1970er Jahre

Die Int. Stierwascher-Rallye Salzburg war eine Veranstaltung in Salzburg in den 1970er Jahren.

21. Jahrhundert

Anekdote

1980 stattete die in Salzburg damals ansässige Import-Niederlassung Chrysler-Talbot Automobile Salzburg den österreichischen Rallye-Staatsmeister Georg Fischer mit einem Talbot Sunbeam mit 140 PS für die Rallye-Meisterschaft aus. Gleich bei seinem ersten Einsatz bei der "Jänner-Rallye" 1980 im Waldviertel musste Fischer bereits vor seinem Start aufgeben: er hatte den Autoschlüssel unauffindbar im Schnee im Fahrerlager verloren und den Ersatzschlüssel zu Hause gelassen.

Quelle

Einzelnachweise