Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Schloss Haunsperg

Schlosshotel Haunsperg in Oberalm
Schloss Haunsperg
das Schloss Haunsperg

Schloss Haunsperg in Oberalm ist heute im Besitz der Familie von Gernerth-Mautner Markhof und wird als Schlosshotel geführt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste Erwähnung findet sich 1365 im Zuge des Verkaufs von Ekhart Prennär an den "Hällinger zu Takking" in Hallein.

1388 nennt eine Urkunde Michael Haunsberger als Besitzer. 1600 wurde der mittelalterliche Kern barockisiert und das Schloss erhielt sein heutiges Aussehen. 1638 fiel der Sitz der Haunsperger durch Heirat an die Herren von Pranckh. Franz Wilhelm Gottlieb von Pranckh verkaufte 1728 das Gut an Georg von Lohr.[1] 1899 kam das Schloss an die Familie Mautner Markhof, deren Erben es als Hotel führen. Am 10. Juni 1911 heiratete Rudolf Graf von Thun und Hohenstein auf Schloss Haunsperg Marie Mautner von Markhof, wo der Graf auch am 23. Februar 1943 verstarb. Marie Mautner von Markhof hatte 1899 gemeinsam mit ihrem Bruder Adolf Mautner von Markhof diesen ehemaligen Adelssitz erworben.

1938 ging Haunsperg in den Besitz des Neffen der Gräfin, Emmerich Gernerth-Mautner Markhof, über. Seine Erben, Georg Gernerth Mautner Markhof und Ehefrau Erika-Therese, führen das Anwesen heute als Schlosshotel.

Auf Anfrage ist es gelegentlich zu besichtigen. Das Schloss besitzt auch eine kleine Kapelle, in der Trauungen durchgeführt werden können.

Anschrift

Schloss Haunsperg
Hammerstraße 51
5411 Oberalm
Telefon: (0 62 45) 8 06 62
Telefax: (0 62 45) 8 56 80
E-Mail: info@schlosshaunsperg.com

Weblink

Quellen

Fußnote

  1. Artikel „Haunsperg“ auf www.burgen-austria.com