Viktor Mayer-Schönberger senior

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. iur. Viktor Mayer-Schönberger senior (* 24. Februar 1926 in St. Johann im Pongau; † 5. Juni 1992 in Zell am See) war Steuerberater und Abgeordneter zum Salzburger Landtag.

Leben

Nach dem Besuch der Volksschule in Wagrain, der Hauptschule und des Realgymnasiums in Niederösterreich, Matura und Kriegsdienst, trat Viktor Mayer-Schönberger 1945 in die Bundesgendarmerie ein. Von 1948 bis 1955 war er Finanzbeamter, studierte nebenberuflich an der Universität Innsbruck Jus und promovierte 1952 zum Dr. iur.

Ab 1955 war er als Steuerberater tätig, zunächst in Saarbrücken (Deutschland, dann in Zell am See, wo er seit 1959 eine eigene Kanzlei führte.

Von 1966 bis 1989 war Mayer-Schönberger Bezirksobmann des Wirtschaftsbundes, von 1975 bis 1991 Landesobmann-Stellvertreter des Salzburger Wirtschaftsbundes.

Für die ÖVP war er von 1959 bis 1964 in Zell am See Stadtrat, dann bis 1973 Vizebürgermeister. Dem Salzburger Landtag gehörte er vom 14. Februar 1973 bis zum 15. Mai 1984 an.

Der gleichnamige Universitätsprofessor Dr. Viktor Mayer-Schönberger junior (* 1966) ist sein Sohn.

Auszeichnungen

Quelle

  • Voithofer, Richard: Politische Eliten in Salzburg. Ein biografisches Handbuch. 1918 bis zur Gegenwart. Wien (Verlag Böhlau) 2007. Schriftenreihe des Forschungsinstitutes für politisch-historische Studien der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek, Band 32. ISBN 978-3-205-77680-2. S. 133.