Reinhold Mayer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reinhold Mayer

Hofrat Mag. Reinhold Mayer (* 12. März 1956 in Oberndorf) ist Bezirkshauptmann des Bezirks Salzburg-Umgebung.

Leben

Reinhold Mayer besuchte das Musische Gymnasium Salzburg, wo er 1974 maturierte, und studierte anschließend an der Universität Salzburg Jus. 1984 trat er bei der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung in den Landesdienst ein. Er war Leiter des Polizeiamtes und Stellvertreter des Bezirkshauptmannes, als er sich 1998 als einziger Kandidat um die Nachfolge von Heinrich Christian Marckhgott bewarb. Am 1. Juni 1998 erhielt er das Dekret der Bestellung zum Bezirkshauptmann.

Eine seiner ersten Amtshandlungen war die Übersiedlung der Behörde von der Kaigasse in den alten Porschehof am Salzburger Hauptbahnhof mit 20. Juli 1998.

Ehrungen

Im Dezember 2007 wurde er von Erzbischof Alois Kothgasser für sein Engagement für Glauben und Kirche mit dem Großen Ehrenzeichen des Rupert- und Virgilordens in Gold ausgezeichnet.

Im Juni 2016 wurde er von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer mit dem Ehrenzeichen des Landes Salzburg ausgezeichnet.[1]

Bildergalerie

Quelle

Einzelnachweise

Zeitfolge