Die Kraft des Sommers

Die Kraft des Sommers

Die SN-Sommerserie "Die Kraft des Sommers" ist eine Anleitung zum Krafttanken, eine Ode an den Sommer und eine Einladung zum Gedanken-schweifen-Lassen.

Die Coronapandemie hat die Gesellschaft über Monate hinweg in einen Ausnahmezustand versetzt. Zu den täglichen Belastungen im Homeoffice und der Home School kamen Sorgen und Ungewissheit: Wie geht es weiter? Können wir das schaffen?

Das Bedürfnis, die Batterien wieder aufzuladen, war wohl noch nie so groß wie in diesem Sommer. Deshalb widmet sich die Redaktion der "Salzburger Nachrichten" in dieser Onlineserie dem Thema Kraft aus verschiedensten Blickwinkeln: Kraftplätze werden aufgesucht, Tipps für mehr Kraft im Alltag gesammelt und Menschen werden vorgestellt, die Kraft auf besondere Art und Weise erfahren.

Einen schönen und erholsamen Sommer wünscht Ihnen das SN-Onlineteam!

Aufgerufen am 24.10.2020 um 06:10 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/sommerserie-die-kraft-des-sommers-90000592

Mehr erfahren

Mit Qigong lassen sich die Höhen und Tiefen des Lebens leichter meistern. Zwei Lehrer erzählen, wie man zu sich selbst findet.

In der Kunstvilla in Mondsee kurbeln Anfänger wie Künstler ihre versteckten Energiereserven an. Gerade in fordernden Zeiten kann Malen den Geist und die Psyche beleben.

Immer mehr Kalorien machen die Menschen müde. Eine Diätologin erklärt, welche Nahrungsmittel wirklich Kraft spenden und warum Slow Food gut für den Körper ist.

Gerald Ragginger züchtet seit über zwei Jahrzehnten in seiner Freizeit Rot- und Damwild. Aus der gemeinsamen Zeit mit den Tieren schöpft der Walser Energie für sein Berufsleben.

Das Coronavirus hat Skibergsteiger Jakob Herrmann heuer um eine WM-Teilnahme gebracht. Nun nutzt der Werfenwenger den Sommer umso intensiver, um Kraft für die nächste Saison zu tanken. Großes Talent beweist der 33-jährige Pädagoge aber auch in der Küche.

Antonia Schlick (47) ist Psychologin und Mama von zwei Mädchen im Alter von fünf und acht Jahren. Sie sprach mit den SN über die Kraft der Familie in ungewöhnlichen Zeiten.

Die Gamskarkogelhütte auf dem "höchsten Grasberg Europas" hat eine neue Hüttenwirtin. Die 27-jährige Veronika Gruber weiß die Kraft der Berge in den kleinen Momenten zu finden.

Choreografin Doris Uhlich schildert, wie wir durch Bewegung Energie entfalten können - und auch Tanzmuffel ihre Scheu verlieren: "Wichtig ist, was man fühlt, und nicht, wie man dabei aussieht."

Ein markantes Kalkstein-Massiv türmt sich vor den Toren der Stadt Salzburg auf. Die steilen Anstiege und die unzähligen Höhlen locken Bergfexe wie Forscher gleichermaßen auf den Untersberg. Der marmorne Riese gilt vielen als Kraftquelle - zwei Touren, zwei Annäherungen.

Die SN trafen den Salzburger Kontrabassisten und Posaunisten Gernot Haslauer zu einem Gespräch über seine Arbeit in diesem speziellen Sommer, die Proben im "Jedermann"-Ensemble und die Kraft der Musik.

Wer im Kopf stark ist, bewältigt auch schwierige Situationen leichter. Der Schlüssel zu einer starken Psyche ist Mentaltraining.

Sogenannte Kraftplätze sollen durch ihre Energie wohltuend auf den Menschen wirken. Die Wissenschaft zeigt: Das ist mehr als nur Hokuspokus.

Kommentare