Neue Mittelschule Hallein-Stadt

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schulbild
Halleiner Hauptschule.JPG
Schuldaten[1]
Schulkennzahl: 502022
Name der Schule: Neue Mittelschule Hallein-Stadt
Adresse: Josefine-Lindorfer-Platz 7
5400 Hallein
Website: www.nms-hallein-stadt.salzburg.at
E-Mail: direktion@hs-hallein-stadt.salzburg.at
Telefon: (0 62 45) 8 04 16
Direktorin: Dipl.-Päd. Bettina Pann

Die Neue Mittelschule Hallein-Stadt ist eine allgemeinbildende Pflichtschule in der Tennengauer Stadtgemeinde Hallein.

Geschichte

Bereits im 14. Jahrhundert wurde durch eomem "Scolasticus" an der Pfarrkirche Unterricht erteilt, wohl jedoch kaum mehr als Latein- und Gesangsunterricht. Der letzte dieser Chorregenten und Lateinlehrer, Josef Walser, starb 1783.

Ende des 17. Jahrhunderts wurden zwei "Ordinarschuelhalter" beschäftigt. Um 1725 wurden die Stadtschule und die Salinenschule, später auch Hof- oder Fürstenschule genannt, getrennt.

1811 wurden Hof- und Stadtschule wieder vereinigt; Die Schulpflicht wurde eingeführt, Mädchen und Knaben besuchten dieselbe Schule. Am 4. April 1820 wurden die Mädchen in die Regelhausschule ausgegliedert.

1836 wurde die Salinen-Knabenschule Hallein zur k.k. Hauptschule erhoben. Diese wurde 1855 vierklassig


Die Hauptschule Hallein-Stadt wurde 2012 zur Neuen Mittelschule.

Schulleiter und Direktoren

Schülerzahl
1811 318
1834 299
1940 257 K. + 255 M.
1993 211
2000 253
2010 133

Weblinks

Quellen

  • Gruber, Franz: Chronologisch-statistische Beschreibung der Stadt Hallein und ihrer Umgebung. Ein Beitrag zur Heimatskunde. Salzburg (M.Glonner) 1870.
  • Dr. Schwamberger, Georg: Halleiner Geschichtsblätter 4. Halleiner Biographien. Stadtgemeinde Hallein 1985.

Fußnoten