Radauer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Radauer ist ein hauptsächlich Salzburger Familienname.

Namensdeutung

Radauer ist ein Herkunftsname nach einer wegen ihres Pflanzenbewuchses „Rote Au“ benannten Gegend.[1] Der Orts- bzw. Flurname „Radau“ bezeichnet einen Weiler in der Gemeinde Oberwang nahe Mondsee und eine Rotte in der Gemeinde St. Wolfgang im Salzkammergut nahe Bad Ischl.[2]

Verbreitung

Der Name kommt im Telefonbuch (2010) in ganz Österreich 241 Mal, im Land Salzburg 147 Mal, davon im Flachgau 99 Mal, und in Oberösterreich 37 Mal, davon im Bezirk Vöcklabruck 30 Mal vor.

Namensträger


Quellen

  1. Maria Hornung, Lexikon österreichischer Familiennamen. öbv, Wien 2002. ISBN 978-3209037916. S. 114, Eintrag „Radauer“.
  2. Österreichischer Amtskalender, Ortsverzeichnis.
  3. Nekrolog auf Friedrich Radauer, Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde 50, 1910, S. 83.

Siehe auch die Weblinks:

Weblinks