Wintereinbruch

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ortschaft Irrsberg im Mondseeland am 14. Oktober 2009

Dieser Artikel dokumentiert Informationen zum Wintereinbruch in Stadt und Land Salzburg.

Frühe Wintereinbrüche im Herbst

21. Jahrhundert

Schneefall im Salzburger Becken so früh wie schon Jahrzehnte lang nicht mehr: am 15. Oktober lag durchgehend eine Schneedecke im Tal, wenn auch dünn. Der erste Schneefall hatte bereits am Abend des 13. Oktobers eingesetzt.

Späte Wintereinbrüche im Frühjahr

20. Jahrhundert

  • Am 8. Mai 1944 wurde die späteste Schneedecke der Messgeschichte der Stadt Salzburg gemessen. Eine Höhe von einem Zentimeter registrierte man damals an der Wetterstation Salzburg-Flughafen.
  • Am 4. Mai 1987 wurde eine geschlossene Schneedecke an einer Messstation in der Stadt Salzburg mit einem Zentimeter an der Wetterstation Salzburg-Flughafen festgestellt.

21. Jahrhundert

  • 2019, 4. Mai auf 5. Mai: Nach einem trockenen und ungewöhnlich warmen April führte ein Kaltlufteinbruch zur Rückkehr des Winters mit Schneefall herab bis in die Stadt Salzburg. In der Salzburger Landeshauptstadt bildete sich eine geschlossene Schneedecke von zwei Zentimetern. Das hat es zuletzt 1987 gegeben. Ungewöhnlich war auch die Kälte. Am Sonntag lag die Nachmittagstemperatur an rund 90 Messstationen unter 6 °C. „So verbreitet so kalt war es in einem Mai zuletzt in den Jahren 1991, 1989, 1982, 1980 und 1979", sagt ZAMG-Klimatologe Orlik. „Vor den 1990er-Jahren waren derartige Kaltlufteinbrüche deutlich häufiger als in den letzten Jahren. So spät im Jahr wurde eine geschlossene Schneedecke an einer Messstation in der Stadt Salzburg zuletzt am 4. Mai 1987 mit einem Zentimeter auf dem Flughafen festgestellt. Die späteste Schneedecke der Messgeschichte der Stadt Salzburg wurde am 8. Mai 1944 gemessen.[1]
  • 2021, 6. April: Das Tief "Ulli" sorgte nochmals an mehreren Tagen für kräftige Schneefälle.

Quellen

  • Einträge im Salzburgwiki
  • ZAMG

Einzelnachweise

  1. Quelle "Später Schnee" Salzburger Nachrichten, 5. Mai 2019