Wilhelm Felser

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberlehrer Wilhelm Maximilian Felser (* 5. Februar 1888 in St. Koloman; † 5. Februar 1951 in der Stadt Salzburg)[1] aus der Lehrerfamilie Felser war Volksschullehrer und Schulleiter der Knaben-Volksschule in Hallein.

Leben

Wilhelm Maximilian Felser war der Sohn des Oberlehrers Rupert Felser junior (* 1861; † 1914) und seiner Frau Anna Maria, geborene Holzer (* 1856).

Er war

von 1908 bis 1909 Aushilfslehrer an der Knabenvolksschule Hallein, dann Aushilfslehrer und
von 1910 bis 1911 provisorischer Schulleiter der Nothschule Rengerberg, von 1911 bis 1912 provisorischer Schulleiter der Volksschule Rußbach,
von 1912 bis 1919 Schulleiter der Volksschule Radochsberg, war dann
von 1919 bis 1933 Volksschullehrer an der Volksschule Kuchl,
von 1933 bis 1941 Volksschullehrer an der Volksschule Hallein und
ab 1941 kommissarischer Schulleiter der Volksschule Rigaus.
Von 1949 bis 1950 war er als Oberlehrer Schulleiter der Knaben-Volksschule Hallein.

Seit 1921 war er verheiratet[2] mit Theresia, geborene Pichler (* 15. Jänner 1893 in Kuchl; † 26. Juli 1970 in Oberalm)[3].

Quellen

Einzelverweise

Zeitfolge
Vorgänger

Richard Reiter

prov. Schulleiter der Knaben-Volksschule Hallein
19491950
Nachfolger

Josef Buchbauer

Zeitfolge
Vorgänger

Leonhard Fuchs

Schulleiter der Volksschule Radochsberg
19121919
Nachfolger

Hans Kohlbacher

Zeitfolge
Vorgänger

Otto Rainer

prov. Schulleiter der Volksschule Rußbach am Paß Gschütt
19111912
Nachfolger

Rudolf Mayrwieser

Zeitfolge
Vorgänger

Josef Kohlbacher

prov. Schulleiter der Volksschule Rengerberg
19101911
Nachfolger

Karl Michael Schnöll