Hans Wolf

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Segelflug-Weltmeisterschafts-Team 1956 beim Abflug am 20. Juni 1956 von Salzburg nach Saint-Yan in Frankreich: Links Hans Heinrich Welser von Radio Salzburg, in der Mitte Hans Wolf, Präsident der Salzburger Segelfliegervereinigung, und rechts der österreichische Staatsmeister im Segelflug Hans Resch - er wurde 36. bei der Weltmeisterschaft

Hans Wolf (* 20. März 1910 in London, Großbritannien; † 25. September 1992 in Salzburg) war ein Salzburger Flugpionier und Präsident der Salzburger Segelfliegervereinigung.

Leben

Bereits am 2. November 1930 führte er den ersten Salzburger Zielflug von der Gaisbergspitze zum Flugfeld Maxglan mit einer Zögling durch. Diesen Flug wiederholte er am 28. Mai 1950 als erster Pilot in der Nachkriegszeit mit einem Segelflieger. In Erinnerung an seinen ersten Zielflug wurde er am 2. November 1955 bei einem Festakt in der Kleinen Aula geehrt.

Wolf war Salzburger Landesverbandspräsident sowie Vizepräsident des Österreichischen Aeroclubs. Später war er als Ausbildungsleiter im In- und Ausland tätig. Sein Nachlass befindet sich im Salzburger Landesarchiv.

Am Sonntag, den 28. August 1932 gelang Wolf eine neue Bestleistung im Dauersegelflug vom Gipfel des Gaisbergs. Er flog auf "Kassel 20" 2:23 min. und überhöhte dabei die Startstelle um 200 Meter.[1]

Er war mit Ingeborg, geb. Mantels (* 11. Februar 1920; † 19. November 1992) verheiratet. Beide sind am Salzburger Kommunalfriedhof begraben.

Literatur

Quellen

  • Grabstein am Kommunalfriedhof

Einzelnachweise

  1. Quelle ANNO, (Wiener) Sporttagblatt, Ausgabe vom 1. September 1932, Seite 3