Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Kuranstalt Kreuzbrückl

Die Kuranstalt Kreuzbrückl war ein Moorheilschwimmbad in Maxglan um 1900 und hieß Hohensinn's Kuranstalt.

Geschichte

Am 15. Jänner 1911 starb Anton Hohensinn im 61. Lebensjahr, der damalige Besitzer der Kuranstalt.[1]

Am 4. Mai 1911 wurde die Kuranstalt mit Schwimm- und Wannebädern wieder unter der ärztlichen Leitung des praktischen Arztes Dr. Andrä Pölzl eröffnet.[2]

In der Zwischenkriegszeit fanden in den Räumlichkeiten Bälle statt.[3] Nach dem Zweiten Weltkrieg fanden darin Veranstaltungen statt, wie beispielsweise am 18. Jänner 1947 ein Wohltätigkeitsball zugunsten des Tierschutzvereins Salzburg.[4]

Heute befindet sich im Gebäude das Gasthaus Kreuzbrückl.

Quelle

  • Salzburg, der Bezirk in alten Ansichten, 2006, Ueberreuter, ISBN 3-8000-7212-2

Fußnoten

  1. Quelle ANNO, Salzburger Chronik, Ausgabe vom 16. Jänner 1911, Seite 5
  2. Quelle ANNO, Salzburger Wacht, Ausgabe vom 3. Mai 1911, Seite
  3. Quelle ANNO, Salzburger Wacht, Ausgabe vom 8. November 1932, Seite 8
  4. Quelle ANNO, Salzburger Tagblatt, Ausgabe vom 15. Jänner 1947, Seite 4
Ehemalige Kurorte, Kurbäder und Heilquellen im Land Salzburg