Vorsteherinnen der Benediktinerinnen-Abtei Frauenwörth

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel listet alle Vorsteherinnen der Benediktinerinnen-Abtei Frauenwörth im ehemaligen Bistum Chiemsee auf, das früher zum Erzbistum Salzburg gehörte.

Liste der Vorsteherinnen

Abtissinnen:

  1. Irmgard, Tochter König Ludwigs des Deutschen; † 16. Juli 866
  2. Herburgis, ebenfalls aus karolingischem Geschlecht; † 931
  3. Leonora von Habsburg; † 962
  4. Diemundis von Limburg; † um 980
  5. Hedwig von der Leiter zu Perm; † um 1000
  6. Hinzula von der Albn; † um 1021
  7. Regina von der Leiter; † um 1034
  8. Hemma von Erlach; † um 1055
  9. Gerburga], Schwester Kaiser Heinrich II.; † um 1070
  10. Mathildis von Sayn; † um 1141
  11. Walburga von Trautmannsdorf; † um 1170
  12. Anna von Liebnach; † um 1174
  13. Margaretha von Pernekh
  14. Agnes I. von Frauenburg; † um 1230
  15. Adelheid von Harßkirchen
  16. Petrissa von der Albn; † um 1242
  17. Agnes II.; † um 1246
  18. Beatrix; † um 1246
  19. Sophia I.; † um 1253
  20. Hadewich II.; † um 1263
  21. Elisabeth von Töring
  22. Magdalena von Thor
  23. Euphemia von Truchlaching
  24. Herburgis; † 1307
  25. Katharina von Sunnenberg; † 1320
  26. Kunigunde von Schonstätt; † 3. November 1339
  27. Offemia von Zeisering; † 15. Februar 1356
  28. Sophia II. von Truchlaching; † 24. Jänner 1386
  29. Elisabeth (Elsbeth) die Thorerin; † 19. Juni 1399
  30. Katharina Hamperstorferin; † 6. Jänner 1418
  31. Elsbeth von Kallensperg; † 31. Jänner 1426
  32. Dorothea von Laiming; † 29. September 1449
  33. Barbara von Aichberg; † 6. Juli 1467
  34. Magdalena Auer zu Winkel; † 7. Oktober 1494
  35. Ursula Pfäffinger; † 28. Oktober 1528
  36. Margaretha von Bodmann; † 26. März 1555
  37. Anna von Closen; † 5. September 1565

Administratorinnen

  • Benigna Preiß (1565 – 1569)
  • Margareta Leitgeb, Äbtissin von Niederschönfeld (1569 – 1575)
  1. Marina Plinthamer, resigniert 1582
  2. Sabina Preyndorfer; † 22. Jänner 1609
  3. Maria Magdalena Haidenbucher; † 29. August 1650
  4. Anna Maria Widmann; † 27. Mai 1660
  5. Scholastika von Perfall; † 8. Oktober 1682
  6. Maria Euphrosina Ettenauer; † 30. September 1686
  7. Maria Abundantia Theresia von Griming; † 2. Jänner 1702
  8. Irmengard II. von Scharfstedt; † 5. Juni 1733
  9. Irmengard III. von Thann; † 21. April 1735
  10. Luitgard I. von Giensheim; † 4. April 1763
  11. Ida von Offenheim; † 10. September 1799
  12. Plazida Gartner; † 11. August 1801

Priorinnen

Von 1801 bis zur Klosteraufhebung 1803 Priorat. Von der Wiederaufrichtung 1837 – 1901 ebenfalls Priorat.

  1. Benedikta Aschauer (1841 – 1865)
  2. Scholastika Oppacher (1865 – 1884)
  3. Josepha Sedlmayer (1884 – 1889)
  4. Lioba von Hörmann (1889 – 1899)
  5. Cäcilia Trischberger (1899 – 1901), wurde am 7. Juli 1901 zur Äbtissin geweiht
  6. Cäcilia Trischberger; † 17. August 1913
  7. Plazida von Eichendorff; † 7. August 1921
  8. Benedicta M. Fensel; † 2. August 1948
  9. M. Stephania Wolf, gewählt 5. August 1948, resigniert 29. Dezember 1979
  10. Domitilla Veith, gewählt 5. Jänner 1980, resigniert 2003; † 21. Jänner 2014[1]
    Vakanz: Priorin Benedikta Frick leitete den Konvent als Administratorin 2003–2006
  11. Äbtissin Johanna Mayer, seit 2006

Quelle

Einzelnachweise

  1. „Altäbtissin Domitilla Veith gestorben“, Orden-online.de, 25. Jänner 2014