Anneliese Zenzmaier

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bitte gib deine Quelle(n) an!

Vielen Dank für deinen Beitrag oder deine Ergänzungen. Leider fehlen Quellenangaben. Es wäre sehr wichtig, dass du deine Quelle(n) angibst, damit bei Diskussionen Unklarheiten leichter bereinigt werden können oder die Richtigkeit des Inhalts nachgewiesen werden kann. Solange diese Quellennachweise fehlen, müssen wir daher alle Leser unbedingt darauf aufmerksam machen,
dass dieser Artikel mangels Quellenangabe/Autorenangabe nicht auf seine Richtigkeit überprüft werden kann.

Anneliese Zenzmaier
Pfarrkirche Golling: 1959: Vortragekreuz und Taufsteindeckel; 1963 aus Kupferblech getriebenes Portal;
Portrait Valerie Bäumer, Bronze 1978
"Tod eines Kindes" Bleistiftzeichnung

Anneliese Zenzmaier, geborene Schmidt (* 19. März 1927 in Köln, Deutschland; † 15. März 1991 in Kuchl) war eine bildende Künstlerin und lebte in Kuchl-Strubau.

Leben

Sie war die Tochter von Julius Schmidt, einem Studienrat und Altphilologen, und seiner Frau Maria. Sie wuchs in Koblenz am Rhein, Deutschland, auf.

1949 - 1951 Ausbildung in der Keramikschule in Höhr-Grenzhausen im Westerwald
1952 - 1957 Werkskunstschule in Köln, Klasse für Metallbildhauerei bei Joseph Jaeckl, lernt dort ihren späteren Mann kennen
1957 - 1958 Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz ermöglicht Studium an der Academia di Brera in Mailand bei Marino Marini
1958 Teilnahme an der Internationalen Sommerakademie in Salzburg, Bildhauerklasse Giacomo Manzù

Familie

1959 Heirat mit Josef Zenzmaier; Kinder: Gregor (1960), Stefan (1961), Felix (1962) und Christiane (1966)

Werke

1964 Portal für die Pfarrkirche St. Leonhard (Plainfeld) (mit ihrem Mann)
1979 Madonna aus Holz für die Geburtsklinik Mariahilf in Klagenfurt, Kärnten
Kleinplastiken
Bronzeguss: Porträts; Mutter mit Kind; Madonna mit Kind
Bleistift- und Kreidezeichnungen

Ausstellungen

1956 Künstlerbund Koblenz, Deutschland
1963 Atelier John und Irina Hale-White, Paris, Frankreich
1975 Galerie Pro Arte, Hallein "Skulptur und Zeichnung" mit Josef Zenzmaier
1980 Julius-Raab-Haus, Hallein "Salzburger Künstler"
1984 Oberbank, Hallein
1987 Café Braun, Hallein
1988 Keltenmuseum Hallein, "Kunst von Frauen"
1990 Schloss Neuhaus, Salzburg, "Skulptur und Zeichnung"
1992 Berufsvereinigung Bildender Künstler in Salzburg, " Mutter - Madonna - Medea"
1997 Galerie Pro Arte, Hallein, "Anneliese Zenzmaier - Zeichnungen"
2006 Museum Kuchl, "Anneliese Zenzmaier"

Literatur

  • Commune di San Giovanni al Natisone, Friaul, Italien: Josef Zenzmaier. Verlag, Cormons (GO) 2005
  • Museumsverein Kuchl: Anneliese Zenzmaier. Museum Kuchl, Kuchl, 2006

Zenzmaier, Anneliese