Johann Nepomuk Proschko

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von Johannes Nepomuk Proschko)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geistlicher Rat Johann(es) Nepomuk Proschko (* 3. Jänner 1825 in Schwarzbach, Böhmen; † 31. März 1897 in Seekirchen) war Stiftspropst des Kollegiatstifts Seekirchen.

Leben

Johann Nepomuk Proschko trat 1845 ins Salzburger Priesterhaus ein und wurde am 12. Juli 1848 zum Priester geweiht.

Er war

Im Dezember 1864 wurde der damalige Domprediger und Dompfarre-Kooperator als Dompfarr- und Staatsdekanats-Provisor aufgestellt.[1]

1868 wurde er Dechant und Pfarrer der Pfarre Reith im Alpbachtal.[2]

Von 1874 bis 1. Oktober 1896 war er Pfarrer und Dechant von Köstendorf.[3]

Am 1. Oktober 1896 fand die Installation von Proschko als Dekanalpfarrer von Seekirchen und als Propst des Kollegialstifts durch den Weihbischof Dr. Johannes Baptist Katschthaler statt. Am 1. November 1896 trat er die Nachfolge des emeritierten Simon Schmid als Stiftspropst von Seekirchen an. Er verstarb nach einer kurzen Amtszeit bereits am 31. März des Folgejahres und somit auch noch vor seinem Amtsvorgänger.

Ehrungen

Am 3. Februar 1873 wurde Johann Proschko zum Geistlichen Rat ernannt.

In Anerkennung seiner Verdienste ernannte ihn die Gemeinde Köstendorf am 21. September 1895 zum Ehrenbürger der Gemeinde Köstendorf.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Quelle ANNO, Salzburger Zeitung, Ausgabe vom 30. Dezember 1864, Seite 3
  2. Quelle ANNO, Salzburger Zeitung, Ausgabe vom 28. November 1868, Seite 3
  3. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 9. August 1881, Seite 4


Zeitfolge
Zeitfolge
Zeitfolge