Hauptmenü öffnen

Wohnkosten in der Stadt Salzburg

Die Wohnkosten in der Stadt Salzburg steigen seit vielen Jahren und werden für immer mehr Einheimische unerschwinglich.

Inhaltsverzeichnis

2011

Ein Grundstück in Salzburg-Aigen, das in den 1950er-Jahren 50.-- Schilling (€ 3,63) kostete, wurde 2011 auf 1.000 € geschätzt. Um dieses Grundstück haben sich mittlerweilen ein deutscher Bankdirektor, ein Popmusik-Star, Erben eines Autoclans und Rechtsanwälte angesiedelt.

Andere Beispiele 2011: Salzburg Wohnbau bot in der Röcklbrunnstraße Wohnungen zum Mischpreis von 3.100 Euro pro Quadratmeter zum Kauf an, in Taxham um 3.400 Euro und bei einem neuen Projekt an der Saalachstraße in Richtung' 4.100 Euro. Im Salzburger Stadtteil Leopoldskroner-Moos und Riedenburg kosteten 2011 Baukörper zwischen 6.500 bis 8.000 Euro der Quadratmeter. An der Fürbergstraße, in einem Gebiet mit hohem Verkehrsaufkommen, wurde 2011 ein Projekt angeboten, bei dem Wohnungen zwischen 3.100 und 3.400 Euro pro Quadratmeter kosteten. Im Citytower Itzling konnte man Wohnungen um 2.400 Euro pro Quadratmeter erwerben. Baugründe in Aigen, Morzg, Riedenburg und Lepoldskroner-Moos kosteten zwischen 1.000 und 1.100 Euro pro Quadratmeter.

Im Vergleich

Art Lage 2000 2011 Steigerung
Baugrundstücke normale Lage 215 € 416 € + 93,5 %
sehr gute Lage 466 € 957 € + 105,4 %
Eigentumswohnung neu mittlerer Wohnwert 2.333 € 3.367 € + 44,3 %
sehr guter Wohnwert 2.962 € 5.680 € + 91,8 %
Eigentumswohnung gebraucht sehr guter Wohnwert 2.037 € 3.535 € + 73,5 %
guter Wohnwert 1.694 € 2.698 € + 58,8 %
Miete mittlerer Wohnwert 5,6 € 7,9 € + 41,0 %
sehr guter Wohnwert 8,6 € 11,8 € + 37,2 %

2019

Bei Baugründen erhält man in der Stadt Salzburg nichts mehr unter 1.000 Euro pro Quadratmeter.

Auf dem freien Markt haben im Vorjahr in der Stadt Salzburg rund 1 500 Wohnimmobilien den Besitzer gewechselt, in der Hälfte der Fälle handelte es sich um gebrauchte Eigentumswohnungen. Für diese bezahlt man im Schnitt in der Stadt Salzburg 4.329 Euro je Quadratmeter. Bei einem Neubau sind durchschnittlich 6.441 Euro zu bezahlen. Macht bei einer 60 Quadratmeter großen Wohnung also rund 390.000 Euro.

Aber Stadtteil ist nicht gleich Stadtteil. Im Norden - also in Lehen, Itzling, Taxham oder Gnigl - herrschen andere Preise als im Süden - etwa in Gneis, Morzg, Aigen oder Nonntal. Selbst die Moosstraße ist auf ihrer Länge von sechs Kilometern preislich in Kategorien unterteilt. Das teuerste Pflaster ist derzeit Gneis: Für Neubauwohnungen sind dort je nach Lage zwischen 6.800 und 10.222 Euro pro Quadratmeter zu zahlen. Anders in Taxham, dort sind neue Wohnungen zwischen 4.132 und 6.693 Euro/m² verkauft worden. Günstiger freilich wird es bei Bestandswohnungen. Um in Taxham zu bleiben: Die Quadratmeterpreise für Gebrauchtwohnungen liegen hier zwischen 2.800 und 4.700 Euro, ähnlich wie in Lehen - das mit 12 500 Einwohnern pro Quadratkilometer am dichtesten bebaut ist. Der Marktbericht 2019 des größten Immobilienmaklerbüros der Stadt Salzburg, das Team Rauscher, weist hier Kaufpreise zwischen 2.800 und 5.100 Euro bei Bestandswohnungen und 4.700 und 7.000 Euro im Neubau aus.

Was Mietpreise betrifft, sind am freien Markt im Schnitt in der Stadt 15,6 Euro je Quadratmeter erhoben worden. Wobei je nach Lage in den Stadtteilen 20 bis 22 Euro keine Seltenheit mehr sind.

Auch die Preise für Bauland sind im neuen Marktbericht von Rauscher erhoben worden. Wobei Bauland vor allem eines ist: Mangelware - und damit sündteuer. Im Vorjahr wurden rund 50 Gründe in der Stadt verkauft. Der Quadratmeter ist praktisch nicht mehr unter 1.000 Euro zu haben. Im Schnitt sind es 1.124 Euro. 1.915 Euro je Quadratmeter waren es 2018 gar für eine Toplage in der Riedenburg.

2019: Mietkosten wachsen in den Himmel

Eine Drei-Zimmer-Wohnung ian der Rainerstraße mit 65 Quadratmetern werde um einen unglaublichen Mietpreis von 2.457 Euro im Monat angeboten. Eine Ein-Zimmer-Wohnung in Gneis werde mit 50 Quadratmetern um 1.500 Euro Monatsmiete angeboten. Und eine Ein-ZimmerWohnung um 55 Quadratmeter in der Saint-Julien-Straße um 795 Euro. 47 Quadratmeter und zwei Zimmer in Mülln seien um 950 Euro Miete online angepriesen.

Quellen