Hauptmenü öffnen

Franz Ferstl

Franz Ferstl aus Goldegg (in manchen Ergebnislisten auch St. Johann im Pongau[1] war ein Salzburger Motorradrennfahrer. Er fuhr zusammen mit seiner Frau Ida Beiwagenrennen.

Rennergebnisse

  • 1947: 15. August: Pötschen-Bergrennen (oberösterreichisches inneres Salzkammergut)
4. in der Klasse für Motorräder bis 350 cm³, Gruppe der Lizenzfahrer (von zwölf Teilnehmern), auf NSU 350
3. in der Klasse für Motorräder bis 500 cm³, Gruppe der Lizenzfahrer (von vier Teilnehmern), auf NSU 350
Anmerkung: früher war es möglich mit kleineren Maschinenhubräumen auch in größeren Klassen mitzufahren
9. Mai: 2. Int. Straßenrundrennen Rankweil, Vorarlberg
2. in der Klasse Motorräder mit Beiwagen bis 1 000 cm³ auf BMW 496, eine Runde zurück, hinter Konrad Eckschlager
15. August: 4. Motorrad-Straßenrennen in Lustenau, Vorarlberg
2. im 5. Rennen Klasse F/C bis 1 000 cm³ Beiwagen mit Ida Ferstl (Beiwagen), 29:06 min.
15. Mai: Internationales Motorradrennen Rankweil, Vorarlberg
2. in der Klasse F Beiwagen bis 600 cm³ (30 Runden) auf BWM (Beifahrer Peter Friedhuber), 46:26,4 min., eine Runde zurück
Internationales Auto- und Motorradrennen Erlen, Schweiz
7. in der Klasse Beiwagen international bis 600 cm³, 25 Runden - 70 Kilometer auf BWM (25/23 Runden) in einer Zeit von 44:51,3 min.
10./11. Juni: Großer Preis von Österreich in Feldkirch - Rankweil, Vorarlberg
3. in der Klasse Beiwagen bis 600 cm³ 20 Runden à 4,7 km, mit Ida Ferstl, 1:00:19,7 Std.

Quelle

Einzelnachweise

  1. 1947, 15. August: Pötschen-Bergrennen (oberösterreichisches inneres Salzkammergut)