Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Karl Adrian

Karl Adrian (* 17. Februar 1861 in Salzburg; † 14. Oktober 1949 ebenda) war Lehrer, Heimatforscher und Gründungsmitglied des Vereins für Heimatschutz und Denkmalpflege in Salzburg.


Er erstellte 1904 aus dem Bestand des Salzburger Museums Carolino-Augusteum eine erste volkskundliche Sammlung und richtete sie 1924 im Monatsschlössl in Hellbrunn als Altsalzburger Bauernmuseum (heute Salzburger Volkskundemuseum) ein.

Im Verein für Heimatschutz und Denkmalpflege in Salzburg leitete er auch dessen Fachabteilung IV „Sitte, Tracht und Brauch“[1]

Er wirkte besonders verdienstvoll auf dem Gebiet der Brauchtumserneuerung. Seine vielen Vorträge und Veröffentlichungen beeinflussten das kulturelle Leben Salzburgs wesentlich.[2]

Inhaltsverzeichnis

Literatur

Werke

  • Kleine Heimatkunde von Salzburg, 1907
  • Unser Salzburg, 1916, 2. Auflage 1924
  • Salzburger Sagen, 1924
  • Salzburger Sitt’ und Brauch, 1924
  • Geistliches Volks-Schauspiel im Lande Salzburg (gemeinsam mit Leopold Schmidt), 1936
  • Aufsätze in den Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde (MGSLK):
    • Ein Abtenauer Hirtenlied, in: MGSLK 40, 1900, S. 281-284
    • Alperer und Kasmandl. Ein Beitrag zur Volkskunde, in: MGSLK 41, 1901, S. 223-230
    • Salzburger Volksspiele, Aufzüge und Tänze, in: MGSLK 45, H. 2, 1905, S. 1-160
    • Die Laufener Schiffer. Eine monographische Studie, in: MGSLK 50, 1910, S. 391-478
    • Die Salzachschiffahrt der Laufener Schiffer, in: MGSLK 51, 1911, S. 135-184
    • Das Leiden Christi-Singen in Großarl, in: MGSLK 53, 1913, S. 363-370
    • Der Salzburger Bote. Eine Gestalt aus unserem Volke, in: MGSLK 58, 1918, S. 1-22
    • Das Großarler Herodesspiel, in: MGSLK 66, 1926, S. 81-98
    • Ein Herbergsspiel aus dem Pinzgau, in: MGSLK 74, 1934, S. 125-128
    • Liebes- und Hochzeitsdichtung im Salzburgischen, in: MGSLK 77, 1937, S. 49-80
    • Das Sattlerhandwerk in Salzburg, in: MGSLK 80, 1940, S. 33-84, und MGSLK 81, 1941, S. 115-121
    • Wind und Wetter im Glauben und Brauchtum unseres Volkes, in: MGSLK 84/85, 1944/45, S. 1-48

Straßenbenennung

Nach ihm ist die Karl-Adrian-Straße im Salzburger Stadtteil Lehen benannt.

Quellen, Fußnoten

  1. „Von Salzburger Sitt’ und Brauch“, Artikel in Drehpunkt Kultur vom 17. Februar 2011
  2. Artikel „Adrian, Karl“, in: Österreichisches Biographisches Lexikon (ÖBL) 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 8.


Weblinks