Schloss Rif

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Rif in der Morgensonne des Augusts
Schloss Rif, Südseite mit Teich

Das Schloss Rif liegt im Gemeindegebiet von Hallein im Ortteil Taxach-Rif nahe der Königsseeache.

Geschichte

1250 wurden die Guetrater, die in der Nähe auf der Burg Guetrat zu Hause waren, mit Rif belehnt. 1555 baute der Gewerke Christoph Perner von Rettenwörth das Gut zu einem Adelssitz aus. Unter Erzbischof Johann Jakob von Kuen-Belasy wurde Schloss Rif nach 1560 zu einer kleinen Sommerresidenz ausgebaut. So wurde das Schloss vorübergehend auch zum Ort fürstlicher Musikpflege.

Die Georgskapelle im Schloss durfte sich bis 1860 sogar mit dem Namen "Capella Regia" - dem Titel einer königlichen Hofkapelle - schmücken.

Das Schloss ist heute Teil vom Universitäts- und Landessportzentrum Salzburg/Rif. Das sogenannte "Weiherhäuschen", das ehemalige Personalhaus, wird heute als Laborgebäude genutzt.

Bildergalerie

Weitere Bilder

 Schloss Rif – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Quellen