1767

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jahre

 |  17. Jahrhundert |  18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert |
 |  1730er |  1740er |  1750er |  1760er | 1770er | 1780er | 1790er |
◄◄ |   |  1763 |  1764 |  1765 |  1766 |  1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1767:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird der Salzburger Stadtteil Riedenburg durch das Sigmundstor erschlossen
... wird Jakob Danzer zum Priester geweiht
... wird von der Benediktinerabtei Michaelbeuern zur Unterbringung von Klostersbediensteten das Haus erbaut, in dem sich heute das Zoll und Heimatmuseum Perwang am See befindet
... wird Valentin Gang Eremit in der Einsiedelei St. Georg am Palfen
... wird Schloss Straßburg durch ein Erdbeben beschädigt
Februar
7. Februar: heiratet der Salzburger Kaufmann Christian Ignaz Zezi im Salzburger Dom Anna Katharina Gschwendtner, eine Tochter des bürgerlichen Eisenhändlers Markus "Marx" Gschwendtner und seiner Ehefrau Anna, geborene Rauchenbichler
März
6. März: Johann Anton von Schallhammer wird Professor an der Benediktineruniversität Salzburg
Mai
13. Mai: Mozarts erste Oper „Apollo et Hyacinthus“ in der Aula Academica der Benediktineruniversität Salzburg uraufgeführt
September
23. September: der spätere Stiftsdechant des Kollegiatstifts Seekirchen Johann Georg Winklhofer wird zum Priester geweiht
November
3. November: Ämilian Ussermann wird zum Professor der Moraltheologie und der hebräischen Literatur an die Benediktineruniversität Salzburg berufen
16. November: mit Verordnung verfügt Fürsterzbischof Hieronymus Graf Colloredo den Mitgliedern des St. Rupert-Ordens das Tragen des Großkreuzes an einem roten, schwarz eingefassten Band

Geboren

In diesem Jahr
... Josef Mayburger, Schulleiter in Seekirchen
März
2. März: Thomas Pöschl, Seelsorger
4. März: Josef Rosenegger in der Stadt Salzburg, Gärtner, Wirt, Sammler und Betrüger
25. März: Georg Zitterauer in Wildbad Gastein, Mesner, Organist und Schulleiter der Tennengauer Vikariatschule Golling
April
29. April: Carl Philipp von Wrede in Heidelberg, bayrischer Generalfeldmarschall und Diplomat
Juli
13. Juli: Josef Speckbacher, einer der großen Anführer des Tiroler und auch Salzburger Freiheitskampfes
August
10. August: Tranquillo Mollo in Bellinzona, Tessin, Kunsthändler und Verleger
November
22. November: Andreas Hofer in St. Leonhard im Passeier, Südtirol, Gastwirt, Vieh- und Weinhändler, Freiheitskämpfer

Gestorben

Jänner
15. Jänner: Corbinian Thomas, Professor und Prokanzler der Benediktineruniversität Salzburg
April
18. April: Amand Luggauer, Professor an der Benediktineruniversität Salzburg
Mai
21. Mai: Anselm Erb in Ottobeuren, Professor an der Benediktineruniversität Salzburg und Abt der Benediktinerabtei Ottobeuren
Juli
27. Juli: Joseph Anton Graf Plaz in St. Jakob am Thurn; General-Feldzeugmeister, Stifter der Loreto-Kapelle in St. Jakob am Thurn

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1767 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1767"