Anton Narholz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anton Narholz (* 23. Februar 1840 in Leogang; † 25. April 1892)[1], praktischer Arzt und Medizinalchirurg in Leogang.

Leben

Anton Ignaz Josef Narholz war der Sohn des Leoganger Wundarztes Josef Narholz (* 1811; † 1884) und seiner Frau Maria, geborene Trigler (* 1811; † 1844), der Tochter des Saalbacher Landarztes Johann Trigler und seiner Frau Eva Ilzbacher[2]. Als geprüfter Wundarzt praktizierte er zunächst bei seinem Vater, seit 1870 Gemeindearzt von Leogang.[3]

Am 20. März 1870 ernannte ihn der Militär Veteranenverein Saalfelden zu seinem Ehrenmitglied und Vereinsarzt.[4]

Seit 1864 war er verheiratet mit Theresia (* 6. Juni 1840 in Leogang[5]; † 13. März 1906 ebenda)[6], der Tochter des Leoganger Schullehrers Sigmund Wegmayr und seiner Frau Margaretha Plaikner[7], die ihm acht Kinder schenkte:

  • Joseph Anton Sigmund (* 23. Oktober 1865 in Leogang; † 15. Jänner 1946 in Werfen)[8]
  • Theresia Margarethe (* 5. April 1868 in Leogang; † )[9]
  • Maria Barbara (* 4. Dezember 1872 in Leogang; † )[10]
  • Anton Josef (* 16. März 1874 in Leogang; † 4. Mai 1874 ebenda)[11]
  • Katharina Nothburga (* 24. September 1875 in Leogang; † 17. Mai 1949 in Werfen)[12]
  • Anton Felix (* 20. Mai 1877 in Leogang[13]; † 16. November 1883 ebenda)[14]
  • Otto Leopold (* 15. November 1878 in Leogang)[15]
  • Sigismund Franz (* 5. August 1881 in Leogang; † 12. August 1962 in Rauris)[16]

Quellen