Johann Schwaighofer (Pfarrer)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mag. theol. Johann (Hans) Schwaighofer (* 1962 in Niederndorf, Tirol) ist Priester der Erzdiözese Salzburg.

Leben

Hans Schwaighofer wuchs in seinem Geburtsort Niederndorf bei Kufstein mit mehreren Geschwistern auf. Er besuchte das Erzbischöfliche Privatgymnasium Borromäum. Danach begann er im Jahr 1983 an der Universität Salzburg das Theologiestudium. Er empfing am 29. Juni 1992 in Salzburg die Priesterweihe. In der Folge leistete er Seelsorgedienst als Kooperator von 1992 bis 1995 in Tamsweg und von 1995 bis 1997 in der Pfarre Seekirchen. 1997 wurde er zum Pfarrprovisor, 1998 zum Pfarrer von Wals ernannt. Seit 2011 war er auch Dechant des Dekanats Bergheim, zu dem die Pfarre Wals gehört.

Nach 20-jähriger Tätigkeit als Pfarrer in Wals, wo er sehr gerne gewesen war, wollte sich der Ehrenringträger der Gemeinde Wals-Siezenheim einer neuen Herausforderung stellen. Im Jahr 2017 verließ er Wals und übernahm als Pfarrprovisor die Pfarren Salzburg-Gnigl, Salzburg-St. Severin und Salzburg-Itzling, die fortan den Pfarrverband Gnigl – St. Severin – Itzling bildeten. Seinen Wohnsitz nahm er im Itzlinger Pfarrhof. Mit ihm übersiedelten auch seine langjährige Pfarrhausfrau sowie zwei Katzen.

Privates

Neben der Bewegung bildet die Musik ein besonderes Hobby des Seelsorgers: Schwaighofer hört gerne Musik und hat auch große Freude am Singen.

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Ernst Pöttler

Pfarrprovisor von Itzling
seit 2017
Nachfolger


Zeitfolge
Vorgänger

Balthasar Sieberer

Pfarrprovisor von St. Severin
seit 2017
Nachfolger


Zeitfolge
Vorgänger

Martin Walchhofer

Pfarrprovisor von Gnigl
seit 2017
Nachfolger


Zeitfolge
Vorgänger

Richard Weyringer

Seelsorger der Seelsorgestelle Walserfeld
2013–2017
Nachfolger

Richard Weyringer

Zeitfolge
Vorgänger

Josef Lehenauer

Dechant von Bergheim
2011–2017
Nachfolger

Petrus Eder

Zeitfolge
Vorgänger

Karl Heinz Schwan

Pfarrer von Wals
1997–2017
Nachfolger

Virgil Zach